Wildniskurs für Schulklassen

Wildniskurse

Unser Ziel ist es  Kindern und Jugendlichen ihre Verbindung mit der Natur auf einfache und nachhaltige Weise näher zu bringen

Die Natur wieder mit allen Sinnen erleben, vom Jahrtausende alten Wissen der Urvölker lernen, die Bedeutung der Natur als unsere Lebensspenderin erfahren, achtsam und respektvoll mit der Erde umgehen, unsere eigenen Fähigkeiten und Stärken kennenlernen und die Bedeutung des sozialen und gemeinsamen Tuns begreifen.

In unseren Wildniskursen erlernen wir konkrete Native-Techniken, die auf Jahrtausende altem Wissen beruhen. Es handelt sich um Überlebens-Kenntnisse der Naturvölker: Überleben ohne moderne Hilfsmittel

Grundtechniken des Lebens und Überlebens in der Natur:

  • Bogendrill – Die primitive Kunst durch Holzreibung Feuer machen
  • Shelterbau – Die Schutzhütte, welche es uns ermöglicht, ohne Feuer und Schlafsack zu überleben
  • Nahrungssuche – Essbare Wildpflanzen, Einführung in das Pirschen und Tarnen
  • Gebrauchgegenstände – Vom Wurfstock bis zu Kochgeräten, Schnüre aus Pflanzenfasern u.v.m.
  • Bewegungs- & Wahrnehmungsübungen – Einführung in die Dimensionen der Sinne und des Instinktes.

Aufbau von Lebenskompetenz:

  • Selbstkompetenz – Was ich mich traue, was ich alles kann
  • Sozialkompetenz – was wir gemeinsam erleben, wie wir für einander sorgen, ich als Mitglied in einer Gemeinschaft
  • Sachkompetenz – Pflanzen, Tiere, altes Wissen über die Natur und Kreisläufe
Preise

26 Euro pro Schüler

FAQ

Wie lange dauert der Kurs?

– Wir passen uns euch an 😉 normalerweise 4 – 6 Std.

Wo findet er statt?

– Überall wo Natur ist, am liebsten in der Nähe von einem Bach und im Wald

Was brauchen die Schüler?

– Gutes Schuhwerk, Regenbekleidung, Handtuch

– Brotzeit für die Mittagspause